Bagdad

Das Bagdad ist aus dem Nachtleben rund um das Schlesische Tor kaum mehr weg zu denken. Das liegt zum Großteil daran, dass es mitten auf dem Weg all jener liegt, die aus den umliegenden Kneipen und Bars kommen. Wer hier einmal spät nachts vorbei gekommen ist, weiß, wovon die Rede ist. Egal zu welcher Jahreszeit, egal zu welcher Tageszeit, im Bagdad dreht sich immer ein Döner am Grill.

Eigentlich kann man hier auch drinnen sitzen, im Restaurant-Teil, doch das machen die Wenigsten. Das Bagdad lebt von der Laufkundschaft. Von der betrunkenen vor allem. Vor dem Imbiss steht eine Bierbank, die Meisten jedoch nehmen die Döner-Taschen mit auf den Weg durch die weitere Nacht. Die Qualität geht in Ordnung. Gar nicht selbstverständlich, angesichts der Masse an verkauften Speisen.


Schlesische Str. 2
10997 Berlin
030-6126962

täglich von 14 bis 24 Uhr (Restaurant)
24 Stunden geöffnet

[Gesamt:22    Durchschnitt: 3.4/5]

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Kreuzberger Nächte sind lang
Gast
Kreuzberger Nächte sind lang

Im Bagdad hab ich den ersten Döner meines Lebens gekauft, als ich im November 89 über die damals noch gesperrte und kaputte Oberbaumbrücke zu Fuß meinen ersten Westbesuch machen durfte. Heute, nach fast 20 Jahren, zwei fürchterlichen Golfkriegen und unzähligen Gammelfleischskandalen schmeckt der Döner dort immer noch. Selbst der Preis von 2,50 hat sich nicht geändert. Nur die Währung und die Klamotten der nächtlichen Kundschaft.

MeinName
Gast
MeinName

08/15-Döner in realtiv kleinen Portionen für vergleichsweise viel Geld (3€). da gibt es selbst im näheren Umkreis wesentlich bessere Dönerläden. Pluspunkt sind aber natürlich die Öffnungszeiten.