Image

Man sollte nicht von der Qualität des auf das Eingangsrollo gesprayten Graffitis auf die Künste des Friseurs Image schließen. Denn das Graffiti ist doch recht bescheiden. Nein. Friseur Image dürfte es aufgrund seiner Randlage in der Köpenicker Straße sowieso schon etwas schwerer haben, als seine Kollegen in den Top-Lagen. Image hat zweimal in der Woche bis 20 Uhr geöffnet. Wer also im Büro feststellt, dass er eine olle Matte auf dem Kopf trägt, sollte es locker noch hierher schaffen.

Weiterlesen

Friseur Oranienstraße 63

Dieser Friseur heißt einfach Friseur. Zumindest steht nirgendwo erkennbar ein Name (Berichtigungen sind willkommen). Er wirbt mit Schnitten ab 10 Euro, sehr wahrscheinlich, um der Friseur-Discount-Konkurrenz etwas entgegensetzen zu können. Schön ist der alte Schriftzug und etwas abseits liegt der Laden – hinter dem Moritzplatz. Ist sicher nicht ganz einfach, hier zu überleben.

Weiterlesen

Cut & Go

Cut and Go ist ja mittlerweile zum Prinzip von Discount-Friseuren geworden. Besonders individuell jedenfalls ist der Name nicht – aber passend zur To-Go-Gesellschaft. Cut and Go bietet das, was man erwartet: gute und günstige Haarschnitte. Die offensichtlich allgemein verbindlichen 10 Euro für den einfachen Schnitt gelten auch hier. Außerdem im Angebot: die gute alte Bartrasur.

Weiterlesen

Cut and Color House

Der Friseur Cut and Color House gehört zur Liga der 10-Euro-Friseure. Dafür kann man keinen aufwendigen Schnitt verlangen, auch keine stundenlange Beratung, ob man denn nun eher ein Herbst- oder Sommertyp ist. Auch alle anderen Friseur-Dienstleistungen werden zu Dumping-Preisen angeboten. Mit im Angebot übrigens auch die gute alte Bartrasur. Nimmt das überhaupt noch jemand in Anspruch?

Weiterlesen