• Was ist hier los? Man könnte den Eindruck gewinnen, es herrsche Krieg in Kreuzberg. Eine Demonstration gegen die Drogenszene am Kottbusser Tor, eingeworfene Scheiben an Wohnhäusern, brennende Autos, bespuckte, a […]

  • Die Kreuzberger Hinterhöfe sind eine Welt für sich. Jeder ein wenig anders. Die, die im Seitenflügel leben (in anderen Städten kennt man den gar nicht, geschweige denn einen ordentlichen Hinterhof), sind mit ihr […]

  • Heute also hat die 59. Berlinale begonnen. Der internationale Filmzirkus macht Station in Berlin. Ob auch für Kreuzberg ein wenig vom cineastischen Glanz abfällt, warum der Berlinale auf den offiziellen P […]

  • Architekt Jakob Tigges wusste, dass sein Vorschlag keine Chance haben wird. Und doch hat er ihn gemacht. Ein Berg für Tempelhof, auf dem ehemaligen Flughafengelände. Mittlerweile ist die erste Phase  des Ar […]

  • Es ist jetzt Winter. Und in diesem Jahr ist  sogar wirklich Winter. Eine schon fast nicht mehr für möglich gehaltene Kälte hat sich über Berlin gelegt und scheint noch lange zu bleiben. Wer draußen unterwegs ist, […]

  • Seit geraumer Zeit schon geht ein böses Wort um in Kreuzberg. Das Wort Gentrifizierung. Es bedeutet, wenn es denn erstmal umgeht, nichts Gutes für den betroffenen Stadtteil. (adsbygoogle = w […]

  • … sang die Gruppe Kraftwerk 1981 und griff damit ein Thema auf, das zu diesem Zeitpunkt gar nicht wirklich aktuell war. Erst sechs Jahre später, anlässlich der großen Volkszählung von 1987, wurde den Mei […]

  • Friedlich, traurig und ein wenig krumm sehen die bemitleidenswerten Kreuzberger Esel aus. Ihre Koppel, auf der sie im Regen, genauso wie unter gleißender Sonne stehen, ist nicht klein und doch beschränkt. Wer s […]

  • Mark Espiner kommt aus London, schreibt für den Guardian und ist gerade zwei Wochen in Berlin um die Stadt zu „testen“. Espiner will herausbekommen, ob Berlin London den Rang abgelaufen hat. Espiner sagt, er […]

  • Nach endlosem Hin und Her hat Kreuzberg seit April 2008 eine Straße, die den 68er-Studentenführer mit dem Feuerblick ehrt. Lustig war der Prozess der Umbenennung eines Teils der Kochstraße ja schon – denn di […]

  • „Also bitte“, wird nun der Eine oder Andere raunen – „Chaos!, wie abgeschmackt. Ist denen nichts besseres eingefallen?“ Die ehrliche Antwort ist: Nein. Aber lassen wir uns den Begriff und seine Beziehung zu […]

  • kreuzberg24 wrote a new post, B wie Bio vor 13 Jahren

    In den Siebzigern, als in Kreuzberg Häuser besetzt wurden und der ganze Bezirk ein „Schattenbezirk“ war, weil er am Ende der BRD lag und am Rand der DDR, gründeten sich die ersten Bio-Läden. Bio war damals fu […]

  • Ha! Da ist das Schlagwort, mit dem Lieschen Müller und Otto Normalverbraucher Kreuzberg gerne verbinden, wenn die Tagesschau aus diesem Stadtteil berichtet. Autonome, das sind Chaoten, Hausbesetzer, Punker, […]

  • Sie treffen sich regelmäßig im Traditions-Gasthaus Max und Moritz in der Oranienstraße – vor und auch nach der Wahl Barack Obamas zum Präsidenten der USA. „Sie“ – das sind die „Democrats Abroad“, Anhänger der US-D […]

  • Und jetzt? – Tag eins nach der Schließung des Flughafens Tempelhof. Der letzte Spaßflug, der mit einer Handvoll Wehmütigen an Bord ein paar letzte Kurven im Himmel über Berlin gedreht hat, ist gelandet. Kein Mot […]

  • Hans-Christian Ströbele, der Grüne, der das einzige Direktmandat für seine Partei in ganz Deutschland im Wahlkreis Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg – Ost hält, will auch bei der nächsten Bund […]

  • Das Thema verliert nie an Aktualität. Eigentlich wird es sogar immer aktueller. Wie funktioniert das Zusammenleben von Deutschen und Menschen mit Migrationshintergund und von Mittel- und Unterschicht in Kreuzberg […]

  • Wer hat nicht den märchenhaften Aufstieg des Engländers Paul Potts vom Handyverkäufer zum Opernstar mit Staunen verfolgt? Der dickliche Mann gewann recht überraschend die britische Variante von „Deutschland suc […]

  • Die Börsen krachen nach unten, die Staaten pumpen 500 Trilliarden Euro in den Geldmarkt und nichts passiert. Offenbar haben wir es mit einer Wirtschaftskrise zu tun. Da ist es nur richtig, wenn man sich […]

  • Nur weil sie eine Seite im Internet betreiben, die kreuzberg24.net heißt, dürfen deren Schöpfer nicht davon ausgehen, die publizistische Oberhoheit über Kreuzberg zu haben. Es gibt da eine Monatsschrift mit dem […]

  • Mehr laden