Rote Rose (24 Stunden geöffnet)

Die Rote Rose nennt sich ganz schlicht „Bierlokal“. Doch ganz so schlicht ist diese Kneipe nicht, angefangen bei der eigenwilligen und hoffnungslos kitschigen Einrichtung bis hin zum Publikum. Hier gilt übrigens – je später der Abend, desto merkwürdiger werden die Gäste. Wer zum Beispiel in den frühen Morgenstunden, so ab 5 oder 6 Uhr, in den 24 Stunden geöffneten Laden kommt, trifft auf eine bunte Mischung meist stark alkoholisierter Kneipenbesucher aller Schichten. Schon längst „gehört“ die Rote Rose nicht mehr nur denen, die hier schweigend ihr Bier trinken und nebenbei die Spielautomaten mit Hartz-IV-Geld füttern. Und wer sich nicht schon an der Tür von der lauten Schlagermusik und dem Zwerg-Interieur abschrecken lässt, kann hier durchaus eine heitere Zeit verbringen.
 
Adalbertstr. 90
10997 Berlin
 


 
Natürlich ist die Rote Rose trashig, sehr sogar. Aber das gilt ja schon längst nicht mehr als Argument gegen einen Laden. Im Gegenteil. Andere, völlig etablierte Bars und Kneipen schmücken sich ganz bewußt mit den Insignien des Kitsches, um Trash-Atmosphäre zu erzeugen. In der Roten Rose ist dies eben nicht nachgemacht und deswegen auch nicht ironisch gemeint, sondern echt. Dieser Umstand macht im ersten Moment vielleicht noch ein wenig Angst, denn, mal ehrlich, wann bewegt man sich schon mal freiwillig in so einem Umfeld? Doch wer seine leichte Abneigung gegenüber dieser Kneipe abgelegt hat, wird überrascht sein, wieviel Spaß es hier machen kann. Im Gegensatz zu den vielen seelenlosen und über-ästhetisierten Bars überall in der Stadt, muss sich hier keiner verstellen um dem Ort vermeintlich gerecht zu werden.
 
Am besten eignet sich die Rote Rose übrigens für das letzte Bier des Abends oder irgendeinen anderen Absacker. Einfach mit Freunden reinsetzen und die Leute beobachten, die hier zum Stammpublikum gehören. Es kann gut sein, dass es längst schon wieder hell ist draußen, wenn man die Kneipe dann wieder verlässt.

[Gesamt:117    Durchschnitt: 3.6/5]

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Mario
Gast
Mario

Tja, was soll man sagen…Irgendwie gehöre ich auch zum Stammpublikum. Der Laden hat was. Nach 5 Stunden hat man mit fast jedem gesprochen und die Lebensgeschichten kennengelernt, die Bar ist sehr tolerant und freundlich und es gibt ne Jukebox! Da geht man fast immer erst raus, wenn das Geld alle ist. Achtung…nicht trinkfeste Leute kann man schon etwas schocken ;).

Gammeldansk
Gast
Gammeldansk

web 2.0 – die persönlichen Sauf- und Raufgeschichten auch weiten Kreisen zugänglich machen. Danke!

Besucher
Gast
Besucher

war gestern mit freunden drin. ist der hammer was wa da erlebt haben…der film flybar ist ein witz dagegen!!!

Pete
Gast
Pete

Erzähle er deutlich mehr!

Sarmad
Gast
Sarmad

Somebody stole my phone in here tonight. Beware…

kai
Gast
kai

kann nicht nur empfehlen, aber man sollte schon einen getrunken haben. quatschen, musik hören, bierchen trinken!

Zorro
Gast
Zorro

[color=blue]“Somwbody stole my phone in here tonight“.[/color] Ja,ja-und bitte passen Sie auf ihr Handgepäck auf. Die „Rote Rose“ ist ein Lokal, dass hauptsächlich am WE von den skurilsten Typen besucht wird. Vor Jahren arbeitete noch Gaby hinterm Thresen-dannach hat der Laden deutlich Federn gelassen.

bolko
Gast
bolko

menschentheater schön und gut, aber irgendwann zieht es einen runter.

Rote Rose-Vorsicht Stachel
Gast
Rote Rose-Vorsicht Stachel

Eine verkommene Kneipe-geldgierig, versifft, aggressiv, Kleinkriminell,Deutschlandhasser, extreme Alkoholiker, Asoziale, Spielsüchtige, Hobby Transen, Schwule, Lesben, Nutten, Künstler, Schnorrer

Lothar
Gast
Lothar

ACHTUNG !!! Schon wieder Handyklau. FR 16.03.2012 ca 10.30h nach durchzechter Nacht. Lasst eure Sachen am Körper ! Nicht ablegen.

Jazzman
Gast
Jazzman

Der beste Laden für ne gediegene afterhour! Bedienung zuvorkommend auch zu später äh früher Morgenzeit. Auch mal nur zum schauen welch Reste vom Nachtleben sich wiederfinden.

Freund
Gast
Freund

Sodale – Rosenbenimmlotse für mögliche neue Gäste: Gesetzt den Fall gehst allein da rein: 1.pass auf deine Sachen auf wie ein Schießhund. 2.Sei darauf gefasst daß das ungewöhnliche in der Rose zur Gewohnheit gehört 3. Behalt immer dein Getränk im Auge – wenn Klo, dann nimms mit oder Bunker es hinter dem Tresen. Und ansonsten, wie früher ist es dort eigentlich nicht mehr, als man noch Gefahr lief ne Knarre an den Kopf zu bekommen oder plötzlich mal ein Messer ander Kehle hatte. Trotz alledessen ist es nicht ganz Ungefährlich. In diesem Sinne … Viel spaß Ein ehemaliger Stammgast

rahn
Gast
rahn

habe heute früh mein Handy in ihrer bar verloren. Hat ein ehrlicher Gast es bei ihnen abgegeben????

SigiausFreiburg
Gast
SigiausFreiburg

Bei meinem letzten Berlin-Besuch -ca. 6 Jahre her – hatte ich mich in die Rote Rose verirrt. Bzw. nicht „verirrt“. Geiler Schuppen, wenn du mit den Leuten reden willst…