Raumfahrer GESCHLOSSEN

Das Gebäude, in dem das Raumfahrer untergekommen ist, übt trotz seiner offensichtlichen Hässlichkeit einen eigenartigen Reiz aus. Ein Fremdkörper in der Häuserzeile dieses Abschnitts der Hobrechtstraße, ganz wie ein Raumfahrer in der Luftleere des Alls – von daher ist der Name gut gewählt.

Die Bar wirkt unfertig, wie ein Ort, der bald wieder verlassen wird. Das kann auch durchaus passieren, doch bis jetzt hält sie sich recht gut und das auch schon eine ganze Weile. Die Betonbar im Schick der ewig merkwürdigen 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts baut ganz auf die Ästhetik des Trash. Dazu braucht es nicht viel – der Raum selbst und das Gebäude allein geben schon genug her. Doch hier sein Bier zu trinken hat schon was. Vielleicht gerade deswegen, weil nichts hier „perfekt“ ist. Der Raum ist schön groß, die Musik meist sehr gut und das Getränkeangebot übersichtlich und „schnörkellos“. Fein ist auch das abgerundete Riesenschaufenster, durch das die Hobrechtstraße hereinschaut. Nicht, dass die Straße irgendwie aufregend wäre. Das ist auch das Raumfahrer nicht. Und dennoch ein sehr lohnenswerter Ort. Eine kleine Zeitreise zurück eben in eine Periode, als das alles wirklich mal als schick galt.
 
Hobrechtstr. 54
12047 Berlin
 
Montag-Samstag ab 19 Uhr
 



[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ecki Letzte Kommentartoren
Ecki
Gast
Ecki

Sehr schade