Die Imaginäre Manufaktur (DIM)

Über dem Haus mit der Nummer 26 steht noch der alte Schriftzug „Blindenanstalt“, der auf die ehemalige Nutzung hinweist. Heute hat Die Imaginäre Manufaktur, kurz DIM, hier ihren Sitz. Behinderte Menschen fertigen kunstvolle Design- und Alltagsgegenstände, die in dem angeschlossenen und sehr schönen Laden verkauft werden. Daneben werden auch weiterhin die Klassiker des Hauses – Bürsten, Besen und Körbe – hergestellt. Seit 1928 schon existiert die „Bürsteneinzieherei“; das neue Konzept, die Verbreiterung der bestehenden Produktpalette unter Zuhilfenahme internationaler Designer, seit 1998. Wer einfach nur einen schön geflochtenen Korb sucht, oder aber etwas Ausgefallenes, wie das Brandenburger Tor mit Borsten, der sollte unbedingt hierher kommen.

Weiterlesen

S.A.M. Skandinavische Abholmöbel

Wer bei skandinavischen Abholmöbeln automatisch an den blau-gelben Möbelgiganten denkt, liegt sicher nicht falsch. Doch es gibt auch Alternativen, wie S.A.M. – Skandinavische Abholmöbel in Kreuzberg. Das kleine Möbelhaus bietet ausschließlich Massivholzmöbel vornehmlich aus Kiefer an. Nicht jedermanns Geschmack, dafür robust. Namen haben die Möbelstücke übrigens auch – ganz wie beim großen Konkurrenten.

Blücherstr. 27 (Ecke Baerwaldstr.)
10961 Berlin
030-69505025
030-69505026 (Fax)
www.sam-berlin.de

Montag-Freitag 10 bis 18.30 Uhr
Samstag 10 bis 16 Uhr

Weiterlesen

Matratzen Concord

Matratzen Concord ist der Matratzen-Gigant auf dem europäischen Kontinent. Die Dimensionen können einen schon fast ängstigen: 700 Filialen allein in Deutschland. Auch in Kreuzberg findet sich eine. Hier gibt es die ganze Bandbreite des vielleicht wichtigsten Möbelstücks zu kaufen: groß, klein, dünn, dick, weich, hart – am besten Probeliegen und beraten lassen. Nicht ganz unwichtig: das Unternehmen liefert die neue Matratze nicht nur, sondern entsorgt auch die alte. Sonderanfertigungen sind auf Anfrage möglich. Gute Nacht also.
 
Oranienplatz 1
10999 Berlin
030-61656780 (auch Fax)
 
Montag-Freitag 10 bis 18.30 Uhr
Samstag 10 bis 16 Uhr
 

Modulor-Haus

Im alten und nicht gerade ansehnlichen Bechstein-Haus am Moritzplatz ist nun der Grafiker-, Architekten- und Kreativen-Bedarf Modulor beheimatet, der Materialien wie Kunststoff, Gummi, Pappe, Papier, Holz, Kork, Metall und Textilien vertreibt. Aber das ist noch lange nicht alles. Im Modulor-Haus, das auch „Kaufhaus für Kreative“ genannt wird, findet immer am ersten Samstag des Monats ein großer Design-Basar statt, organisiert von der Berliner Künstler-Community „Trendmafia„. Dort bieten junge und meist noch recht unbekannte Designer, Grafiker und Modeschöpfer  ihre Kreationen an – direkt vom (Künstler-)Erzeuger sozusagen. Im Angebot finden sich Mode, Fotografie, Design-Accessoires, Schmuck und Kunst. Und auch für die Kleinen ist an den Basartagen ausreichend gesorgt – neben Basteln können Kinder ihren Sinnen im sogenannten „Sinneszelt“ freien Lauf lassen, während Mama und Papa Kunst shoppen. Ein gelungenes Konzept für den verwaisten Moritzplatz.
 
Prinzenstr. 85 (Moritzplatz)
10969 Berlin
 
Designermarkt im Modulor-Haus immer am ersten Samstag des Monats
13 bis 20 Uhr
 

Exil Wohnmagazin

Neue Wohnung, aber noch keine Möbel? Neben dem schwedischen Möbelgiganten bietet sich hier auch das Exil Wohnmagazin an. Ist nicht ganz so exklusiv, wie die vielen kleinen Möbel-Läden, dafür exklusiver, als die skandinavische Konkurrenz. Neben Möbeln, werden auch Lampen und Wohnaccessoires verkauft.

Köpenicker Str. 18-20
10997 Berlin
030-21736190
030-21736199 (Fax)
www.exil-wohnmagazin.de
Montag-Freitag 11 bis 19 Uhr
Samstag 11 bis 17 Uhr
Weiterlesen

Glaserei Wenzel

Die Glaserei Wenzel kann auf eine ziemlich lange Geschichte zurückblicken – schon 1929 begann man mit dem verglasen. Bei Wenzel wird so ziemlich alles gemacht, was man mit Glas überhaupt nur machen kann: Neu- und Reparatur-Verglasungen, Kunstverglasungen, Bilderrahmen und die Herstellung von Isoliergläsern, Schaufenstern, Spiegeln und Vitrinen samt Einbau, versteht sich. Und wer etwas besonders Kunstvolles sucht: die Glaserei Wenzel beherbergt auch eine Glasschleiferei, in der alle möglichen Motive auf Glas gebracht werden. Sieht manchmal sogar recht nett aus.
 
Urbanstr. 65
10967 Berlin
030-6927464
030-6930140 (Fax)
 
Montag 8 bis 13 Uhr
Dienstag-Freitag 8 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr
 

Schneiderei Fistan

Knopf ab, Loch in der Hose, zu dick geworden? Hier hilft nur der Änderungsschneider. Zum Beispiel die Schneiderei Fistan. Recht unscheinbares Lädchen, dafür sind hier aber begabte Hände am Werk. Auch größeren Problemen nimmt man sich gerne an, wenn etwa ein ganzer Mantel umgearbeitet oder ein neuer Reißverschluss eingenäht werden muss. Tolle Sache eigentlich, kann man seine Lieblingsklamotten doch so  noch ein Weilchen vor der  letzten Ruhestätte Altkleidersammlung bewahren.

Weiterlesen

Änderungsschneiderei Nazli

In der Änderungsschneiderei Nazli wird – wie bei so vielen gleichartigen Geschäften – eine ganze Palette an Dienstleistungen angeboten. Die reicht von der Kürzung und dem Umnähen von Kleidung bis zu einem Schnellreinigungsservice und einem Bügeldienst. Der perfekte Kunde also sieht so aus: er kommt mit zu langen Hosen, die dringend mal wieder gewaschen werden müssten, und einem völlig verknitterten Hemd zur Tür herein. Die Besitzerin ist übrigens sehr freundlich und näht auch mal eben nur einen abgerissenen Knopf wieder an.

Reichenberger Str. 143
10999 Berlin
030-69515737

zehn Hemden handgebügelt 20 €, drei Hosen 7 €

Weiterlesen

Papierwelt am Südstern

Wer schreibt heutzutage eigentlich noch mit der Hand? – Eine fast vergessene Kulturtechnik. Dabei gibt es doch kaum etwas schöneres, als einen echten Brief zu bekommen. Wer dies also vorhat, aber weder Papier noch Stifte oder Umschläge sein eigen nennt, kann sich damit in der Papierwelt am Südstern eindecken. Neben Papieren aller Art, bietet der Laden auch noch: Stempelanfertigungen, Schreibgeräte, Bürobedarf, Printerzubehör, Bewerbungs – und Konferenzmaterial, Zeichen-, Mal- und Bastelbedarf und diverse Karten. Nur das Schreiben nehmen einem die Besitzer der Papierwelt leider nicht ab.
 
Körtestr. 28
10967 Berlin
030-69599951
 
Montag-Freitag 9.30 bis 19 Uhr
Samstag 10 bis 14 Uhr