Pony Hütchen

„Pony Hütchen“ ist eine Wortschöpfung von Erich Kästner –  eine Mädchenfigur aus „Emil und die Detektive“, die einen Pony unter ihrer Kopfbedeckung trägt, erhielt diesen Spitznamen. Und was hat das mit dem gleichnamigen Second Hand-Laden zu tun? Eigentlich nichts, aber es klingt sehr nett und deutet auf ein phantasievolles Geschäft hin, bzw. eine belesene Besitzerin.
 
Im Pony Hütchen werden vor allem Freunde von Möbeln aus den 50er- bis 70er-Jahren glücklich gemacht. Neben Tischen, Sofas, Stühlen, Lampen und allerlei Wohnaccessoires aus diesen Jahren, finden sich auch eine Reihe Second Hand-Klamotten in dem Laden. Alles ausgesuchte Stücke – weshalb sich der Kitschfaktor im erträglichen Bereich bewegt. Der eine oder andere „röhrende Hirsch“ im schweren Goldrahmen steht zwar auch zum Verkauf, oder die eine oder andere Lampe, die von einem  besonders „phantasiebegabten“ Designer unter Tabletteneinfluss entworfen wurde, doch alles in allem warten hier wirklich schöne Sachen auf neue Besitzer. Und die Konjunktur alter Möbel scheint ja sowieso nie zu enden.
 
Lilli Nielsen
Pücklerstr. 33
10997 Berlin
030-69818679
 
Montag-Samstag 15 bis 20 Uhr
 
sperrige Sachen werden auch nach Hause geliefert
Ankauf auf Kommission
 


 

[Gesamt:83    Durchschnitt: 3.7/5]

Hinterlasse einen Kommentar

avatar