Nil

Über die sudanesische Küche ist hierzulande leider noch wenig bekannt. Und das, obwohl der Sudan flächenmäßig das bei weitem größte Land Afrikas ist. Das Nil jedenfalls schafft Abhilfe und gibt Kreuzberg einen gelungenen kleinen Einblick in die zahlreichen Spezialitäten des Landes. Was gibt es da alles? – Eine kleine Auswahl aus dem Speisen-Angebot des Nil-Imbiss: Tamiya (Falafel-Variante), Aswad (Auberginen-Salat), Mish (Quark mit Bockshornklee und Schwarzkümmel), Fohl (Ackerbohnen mit Ei, Tamiya und Schafskäse), Schaija (gegrilltes Lammfleisch mit Mish, Kartoffeln und Fohl). Dazu ein Glas Karkade (Hibiskusblütensaft) oder Shair (Gersten-Milchshake) und fertig ist ein leckerer Imbiss zu moderaten Preisen. Eine willkommene Abwechslung zum Döner- und Pizza-Einheitsbrei in Kreuzberg. Das Nil bietet übrigens auch einen Party-Lieferservice an.
 
Oppelner Str. 4-5
10997 Berlin
www.nil-imbiss.de
 
täglich von 11 bis 2 Uhr
 
(eine zweite Filiale befindet sich in der Grünbergerstr. 54 in Friedrichshain)
 
Tamiya 2 €
Aswad 2 €
Mish 2 €
Fohl 2,50 €
Schaija 3,50 €
Karkade 1,50 €
Shair 1,50 €