Beschreibung

Das Berghain - Techno-Tempel, hedonistischer Freiraum, Mythos. Um keinen Club in Deutschland ranken sich mehr Mythen und Geschichten als um das alte Heizkraftwerk am Wriezener Bahnhof in Berlin-Friedrichshain. Angefangen hat alles mit dem 1998 in einer Lagerhalle eröffneten Club Ostgut, einem der Zentren der Berliner Technokultur um die Jahrtausendwende. Aufgrund von Bauarbeiten musste das Ostgut schließlich am 06.01.2003 schließen und wurde ein Jahr später abgerissen.

 

Nach dem Umzug in das in unmittelbarer Nähe gelegene ehemalige Heizkraftwerk, welches als Teil des Gebäudeensembles Karl-Marx-Allee unter Denkmalschutz steht, wurde zunächst am 15.10.2004 die Panorama-Bar und am 18.12.2004 das eigentliche Berghain eröffnet. Die Panorama-Bar, welche über eine Treppe vom Mainfloor des Berghain oder über die Unisex-Toiletten erreichbar ist, spielt normalerweise etwas weicheren Sound, während im eigentlichen Berghain meistens deutlich härtere elektronische Musik läuft. Unter der Treppe befindet sich auch der Zugang zum Darkroom, während bei den Toiletten die Klobar zu finden ist. Die eigentliche Bar liegt direkt neben dem Mainfloor auf der östlichen Seite, unter einer 18 Meter hohen Decke.

 

Für Konzerte oder größere Veranstaltungen steht zusätzlich die Halle am Berghain zur Verfügung, was die Gesamtkapazität des Clubs auf ca. 1.500 erhöht. Bei gutem Wetter kommt noch der Garten an der östlichen Seite mit einer separaten Tanzfläche hinzu. Auf der westlichen Seite finden in der Kantine am Berghain in erster Linie Konzerte statt, direkt daneben ist noch der Biergarten Bierhof Rüdersdorf gelegen. Im Erdgeschoss residiert das Lab.Oratory, einer der bekanntesten Schwulen-Clubs Berlin. Das Lab.Oratory ist über eine separate Tür normalerweise nur von außen erreichbar.

 

Für Diskussionen sorgt immer wieder die Einlasspolitik im Berghain. Wartezeiten von teilweise mehreren Stunden sorgen keineswegs für eine Garantie, auch hineinzukommen. Im Gegenteil wird ein Großteil der Wartenden aus von den Betreibern nicht nach außen kommunizierten Gründen abgewiesen. Allgemein gilt dunkle, unauffällige Kleidung und ein nicht zu hoher Alkoholpegel als gute Basis für den Eintritt. Zudem werden die Gäste während der langen Wartezeit in der Schlange bereits in Augenschein genommen und bei lautem, extrovertiertem Verhalten normalerweise ebenfalls abgewiesen.

Kategorie
Social Media
Geöffnet
Open 24h today
  • Montag

    Jetzt geschlossen

  • Dienstag

    Jetzt geschlossen

  • Mittwoch

    Jetzt geschlossen

  • Donnerstag

    Jetzt geschlossen

  • Freitag

    Open 24h

  • Samstag

    Open 24h

  • Sonntag

    Open 24h

  • 23/08/2019 3:45 local time

Adresse

Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin, Deutschland

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Rezension erstellen